Herzlich willkommen auf Schloss Wolfsthurn

Südtiroler Landesmuseum für Jagd und Fischerei

Zu Hause im Schloss

Die Prunkräume aus dem 18. und 19. Jahrhundert

Mit Armbrust und Angelrute

Die Kulturgeschichte der Jagd und Fischerei

Auge in Auge

Die Tiere der Alpen

Vorzeitiges Saisonende

aufgrund der Verordnung zur Eindämmung des epidemiologischen Notstandes

Liebe Besucherinnen und Besucher,

das Museum ist vom 31. Oktober 2020 bis einschließlich 31. März 2021 geschlossen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Frühjahr!

Barocke Pracht hinter 365 Fenstern

Auf einem Hügel oberhalb von Mareit bei Sterzing thront Schloss Wolfsthurn, von dem der Tiroler Historiker Johann N. Tinkhauser im 19. Jahrhundert behauptete, es sei das „schönste Schloss von Tirol“.

Die barocke Anlage befindet sich seit ihrer Erbauung im Besitz der Familie Sternbach und beherbergt seit 1996 das Südtiroler Landesmuseum für Jagd und Fischerei.

Das Museum zeigt die original eingerichteten Prunkräume und eine reiche kulturhistorische Sammlung zur Jagd- und Fischereigeschichte.

Zum Schloss führt ein abwechslungsreicher Themenweg: Mitmach-Stationen und Schautafeln vermitteln Wissenswertes über die Lebensräume „Wald und Wasser“.

Auf Pirsch in alten Gemäuern

Impressionen